Tape

Tapeanlagen sind aus der Sportszene bekannt, fast jeder kennt die knallig farbigen Klebestreifen bei den Sportlern aus dem Fernsehen.

 

Beim Taping werden die elastischen Eigenschaften des Tapes genutzt, welches die Haut nach dem aufkleben leicht angebt was eine Druckabnahme bewirkt und indirekt zu einer Schmerzlinderung führt.

 

Damit können die natürlichen Heilungsprozesse optimal ablaufen und durch spezielle Anlagetechniken Schwellungen abgebaut werden oder Muskeln und Gelenke in ihrer Funktion unterstützt werden.

 

Durch die Eigenschaften des Materials (Luft-und Flüssigkeitsdurchlässig, 100% Baumwolle mit einer Acrylbeschichtung) kann das Tape über mehrere Tage und bei allen Tätigkeiten getragen werden.

Damit ist es eine kostengünstige 24-stündige Ergänzung zur Physiotherapie.